Jahreshauptversammlung 2018

Im Landhaus Müller in Immenstaad fand am Montag, den 03. Dezember, die diesjährige Jahreshauptversammlung der Freien Wähler statt. Der 1. Vorsitzende Andreas Graf konnte eine große Zahl der Mitglieder begrüßen und bedankte sich bei Petra Müller für die Gastfreundschaft. Mit dem Bericht des Fraktionsvorsitzenden Kurt Reichle aus dem Gemeinde- und Ortschaftsrat konnte in die Tagesordnung eingestiegen werden.

Er konnte über die aktuellen Bauprojekte wie Kindergarten Seegaddel, neuer Bauhof und Umbau des Rathauses berichten. Auch sprach er die sich aktuell auf den Weg befindliche Bauleitplanung für die Haupt- und Bachstraße an, sowie einige in diesem Jahr abgeschlossene Projekte.

In seinem Bericht des Vorstands erinnerte der 1. Vorsitzende Andreas Graf an den in diesem Jahr verstorbenen Kassier und Gründungsmitglied der Freien Wähler, Manfred Bauer. Er sprach die im nächsten Jahr anstehende Kommunalwahl an und bat bereits heute um tatkräftige und breite Unterstützung. Das Thema EBC (Echt-Bodensee-Card) hatte die Fraktion in den letzten 2 bis 3 Jahren sehr beschäftigt, wo man nach vielen Diskussionen und Verbesserungen den Beitritt der Gemeinde beschlossen hat. Auch rief Graf die Mitglieder und die ganze Einwohnerschaft Immenstaads dazu auf sich aktiv am Planungsprozess der B31 neu um Immenstaad zu beteiligen. Hier gab es aktuelle Neuerungen die er zusammen mit Heinolf Kielkopf aus dem Vorstand der „Bürgerinitiative B31 neu“ vorstellte.

Der anschließende Bericht den der 1. Vorsitzende verlas, war sehr erfreulich und wurde von den Mitgliedern wohlwollend zur Kenntnis genommen. Bernd Hummernbrumm als Kassenprüfer konnte eine einwandfreie Kassenführung bestätigen, so dass Horst Wünneberg gerne die Entlastung des gesamten Vorstandes beantragen konnte, welche auch einstimmig erteilt wurde.

Bei den Neuwahlen gab es nur eine Änderung. Für das Amt des Kassierers wurde Kurt Reichle neu in den Vorstand gewählt. Andreas Graf als 1. Vorsitzender, Heinolf Kielkopf als 2.Vorsitzender, Kai Eichler als Schriftführer und Wolfgang Saupp als Beauftragter von Kippenhausen wurden in Ihren Ämtern bestätigt.

Den Fahrplan und Themen für die kommende Kommunalwahl wurden vorgestellt und  Andreas Graf bedankte sich bei den Mitgliedern für Ihre Unterstützung und bei den Gemeinderatskolleginnen und –Kollegen für Ihren Einsatz und ihre konstruktive Arbeit. Nach ausgiebigen Diskussionen über die Kommunalwahl und die Planung zur B31 endete die harmonische und konstruktive Jahreshauptversammlung.