Aktuelles | FWI-Personalien |  Grundsätze | Historie | Presseberichte| Kontakt/Impressum |  Links

15.11.13 Jahreshauptversammlung 2013
 

15.11.13 Jahreshauptversammlung 2013

Fast die Hälfte aller Mitglieder konnte der 1.Vorsitzende Andreas Graf zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Landhaus Müller begrüßen. Aktuelle und ehemalige Gemeinderäte, Mitglieder und Freunde der FWI wollten sich über die Arbeit des vergangenen Jahres informieren. Andreas Graf bedankte sich als Erstes noch einmal bei der vor kurzem ausgeschiedenen Gemeinderätin Karin Bank für Ihr erbrachtes Engagement im Gemeinderat und für die Freien Wähler in Immenstaad. Fast 30 Jahre Gemeinderat, also fast ihr halbes Leben lang, hat sie sich in den Dienst der Allgemeinheit gestellt, was gar nicht genug gewürdigt werden kann.

In seinem Bericht aus dem Gemeinderat, konnte der Fraktionsvorsitzende Kurt Reichle viele interessante Themen ansprechen. Insgesamt 5 Bebauungspläne (Steigwiesen, Seestraße-West, Stockwiesen, Hardt-Horn und Helmsdorfweg) wurden zum Teil neu aufgestellt oder fortgeschrieben. Lärmaktions-Plan, Feuerwehrbedarfs-Plan und Kindergartenbedarfs-Plan waren weitere Felder bei denen die Freien Wähler sich und Ihre Vorstellungen einbringen konnten. Die Abschaffung der unechten Teilortswahl für den Ortsteil Kippenhausen wurde beschlossen und die Gründung einer eigenen Stromnetzgesellschaft auf den Weg gebracht. Kurt Reichle bedankte sich bei seinen Fraktionskollegen für die sehr engagierte und immer gut vorbereitete Zusammenarbeit im Gemeinderat.

Der 1.Vorsitzende Andreas Graf konnte in seinem Bericht auf ein ruhiges erstes Halbjahr zurückblicken. Das 2.Halbjahr ist geprägt von den Vorbereitungen für die anstehende Kommunalwahl am 25.05.2014, die zusammen mit der Europawahl durchgeführt wird. Er sprach einige Dinge an, die sich dieses Mal geändert haben. Das Wahlrecht wurde durch die Landesregierung geändert, wobei als wichtigste Punkte ein geändertes Auszählungsverfahren, sowie die Herabsetzung des Wahlrechts auf 16 Jahre zu erwähnen sind.

Durch die Abschaffung der unechten Teilortswahl in der Gemeinde Immenstaad, ist die Anzahl der Sitze für Kippenhausen nicht mehr festgelegt. Ebenso sprach er die Problematik der Freien Wähler Vereinigungen mit der Namensgleichheit der Freien Wähler Partei ausführlich an. „Die Freien Wähler Immenstaad sind nach wie vor nur kommunal und unabhängig tätig und haben mit der Freien Wähler Partei nichts zu tun“ betonte Andreas Graf.

Der Kassenbericht, vorgetragen vom Kassier Manfred Bauer, war erfreulich und er konnte die Mitglieder der FWI nur loben für Ihre großzügige und pünktliche Zahlungsmoral.

Günter Rist hat die Kasse geprüft und eine hervorragende, lückenlose Führung bestätigt. Es ergab keinerlei Grund zur Beanstandung. Daraufhin wurde unter der Leitung von Horst Wünneberg der Vorstand für das vergangene Jahr einstimmig entlastet.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung stellte Frau Ingeburg Leuninger den Verein “AUFWIND Wohn- und Lebensgemeinschaften am Bodensee e.V.“ vor. Im Verein „Aufwind“ haben sich Menschen ab Mitte 50  zusammengefunden, die  für ihr zukünftiges Dasein im Dritten Lebensabschnitt’  neue Wohn- und Lebensformen  entwickeln, bzw. entwickeln wollen.  Sie sehen Ihre Zukunft in  selbstbestimmten und selbstorganisierten  Wohn- und Lebensgemeinschaften, in sogenannten Wahlfamilien.  

Der erste Vorsitzende beendete im Anschluss daran die Versammlung und es wurde noch lange über die einzelnen Themen angeregt diskutiert.

 

FWI - Freie Wähler für Immenstaad

 

 

 

 



 

 
17.11.14 Jahreshauptversammlung 2014
 
 26.05.14: Ergebnis der Kommunalwahl
 
16.05.14: Freie Wähler entwickeln Visionen (Südkurier)
 
25.05.14: Unsere Kandidaten für die Kommunalwahl am 25.5
 
17.03.14 Nominierungsversammlung
 
22.11.13 Besichtigung Getriebeproduktion bei ZF
 
15.11.13 Jahreshauptversammlung 2013
 
30.09.13 Verabschiedung Karin Bank
 
26.11.12: Jahreshauptversammlung 2012
 



Mitglied im  Landesverband Baden Württenberg e.V.